Weiterentwicklung des Schaumdesinfektionsmoduls von Limex für Pflanzenkarren

Pflanzenkarren wie CC-Container, Dänenkarren und Flora-Karren werden in der Logistikkette von vielen verschiedenen und oft auch unbekannten Benutzern eingesetzt.

Die Karren sind immer wieder mit Pflanzenresten, Sand und Substrat verunreinigt. Darin können sich Pilze, Bakterien und Viren befinden, zum Beispiel Fusarium, Xylella und ToBRFV.

Durch Betriebsvergrößerungen, Automatisierung und Globalisierung werden Gärtnereien immer anfälliger für solche Probleme, weshalb auf dem Markt Nachfrage nach einer intensiveren Desinfektionsmethode entstand. Das Waschen und anschließende Desinfizieren von Pflanzenkarren ist sehr wichtig, um zu verhindern, dass Verunreinigungen in die Gärtnerei eingeschleppt werden. Aus diesem Grund wurde eine Desinfektionseinheit entwickelt, die das Mittel Menno Florades in Schaumform auf die Karren aufträgt. Diese Entwicklung erfolgt in direkter Zusammenarbeit mit der Menno Chemie GmbH

Die meisten professionellen Erzeuger und Züchter waschen und desinfizieren eingehende Karren schon seit vielen Jahren. Die Karrenwaschmaschinen von Limex sind schon Dutzende von Jahren auf der ganzen Welt im Einsatz.

Schaum verlängert wesentlich die Zeit, in der das Mittel mit der Oberfläche des Karrens in Kontakt ist. Es wirkt daher viel länger ein als beispielsweise flüssige Desinfektionsmittel. Die Technik, die wir schon seit einigen Jahren für Anzuchtplatten und Kisten anwenden, wurde weiterentwickelt, um ganze Pflanzenkarren einschäumen zu können. Eine wertvolle Ergänzung in diesen Maschinen ist, dass überschüssiger Schaum in der Einheit aufgefangen und wiederverwendet wird. Auf diese Weise wird der Verbrauch um rund 20 % gesenkt. Dadurch wird genau die richtige Menge Menno Florades verwendet und nichts vergeudet. Angestrebt wird eine Kontaktzeit von einigen Stunden, bevor der Schaum austrocknet.

Darüber hinaus gibt es noch einige praktische Tipps, um die Kontaktzeit des Desinfektionsmittels zu verlängern. Dies gilt übrigens auch für viele andere Desinfektionsmethoden. Insbesondere ist dafür zu sorgen, dass das Mittel nicht zu schnell eintrocknet. Stellen Sie die Karren also nicht in die Sonne oder in starke Zugluft, aber achten Sie dennoch auf gute Raumlüftung zur Gewährleistung der Luftqualität.  

Die erste Schaumeinheit für CC-Container wurde im Dezember 2019 bei einem Pflanzenerzeuger in Betrieb genommen. Praktische Erfahrungen werden in die Konstruktion der nächsten Maschine einfließen. Verschiedene Parameter des Wasch- und Desinfektionsprozesses werden gemessen und aufgezeichnet, sodass kontinuierlich kontrolliert werden kann, ob der Desinfektionsprozess tatsächlich richtig verläuft.   

Dieses Video vermittelt einen kleinen Eindruck von der ersten Karrenschaumeinheit. Wir helfen Gärtnereien gerne bei der Auswahl der richtigen Wasch- und Desinfektionsmethode. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Lesen Sie auch diese Nachrichten

Die Limex-Methode besiegt das Tomatenvirus ToBRFV

Limex hat in Eigeninitiative einen Versuch über die Auswirkung verschiedener Waschprozesse auf die eventuelle Eliminierung von ToBRFV aus Anzuchtplatten und Erntekisten durchgeführt.

Mehr lesen

Familienunternehmen Limex besteht seit 30 Jahren

Am 20. April 1990, gründeten Jan und Annie Janssen in einer Garage im limburgischen Grashoek das Unternehmen Limex Machine Exploitatie B.V. Heute führt ihr Sohn Joep Janssen die Geschäfte des Familienunternehmens.

Mehr lesen

[Neu] Hygienisches Limex- Wärmetauscher

Wir stellen einen besonders hygienischen Wärmetauscher vor. Sehr einfache Reinigung und Wartung Ihrer Maschine. Der Tank ist leer und zugänglich.

Mehr lesen

Hier geht es zur vollständigen Nachrichtenübersicht.